Maria Waldrast, © Tirol Werbung
© Maria Waldrast, © Tirol Werbung
Maria Waldrast, © Tirol Werbung
© Maria Waldrast, © Tirol Werbung
Maria Waldrast, © Tirol Werbung
© Maria Waldrast, © Tirol Werbung
Maria Waldrast, © Tirol Werbung
© Maria Waldrast, © Tirol Werbung
Maria Waldrast, © Tirol Werbung
© Maria Waldrast, © Tirol Werbung

Bike Trail Tirol: Maria Waldrast


Diese 32 Kilometer-Tour darf als besonderes Erlebnis bezeichnet werden. Sowohl die reizvolle Landschaft als auch die kulturellen und spirituellen Sehenswürdigkeiten sorgen für bleibende Eindrücke auf dieser Strecke.

  • An dieser Strecke befindet sich die beeindruckende Wallfahrtskirche Maria Waldrast des Servitenordens. Auf über 1.600 Metern am Fuß der Serles gelegen, zählt Maria Waldrast zu den höchstgelegenen Klöstern Europas. Seit seiner Erbauung im 15. Jahrhundert zieht das Kloster zahlreiche Pilger aus nah und fern an. Der dort entspringenden Quelle wird heilende Wirkung zugesprochen.
  • Zuvor sind jedoch die ersten der insgesamt 900 Höhenmeter zu bewältigen, die ihren Anfang am Bahnhof Matrei am Brenner nehmen und sich in Serpentinen auf einem asphaltierten Weg bis zur Wallfahrtskirche fortsetzen.
  • Die Route verläuft weiter auf einem Forstweg bergauf, bevor es Richtung Mieders abwärts ins Stubaital hinuntergeht.
  • Im Tal angekommen, wartet auf Sie der letzte kurze Anstieg nach Kreith, bevor Sie entspannt zum Bergisel nach Innsbruck radeln. Im Jahr 1809 war der Bergisel Schauplatz der Tiroler Freiheitskämpfe unter Andreas Hofer. Gedenkstätten und Museen erinnern an die Geschehnisse dieser Zeit. Heute ist der Bergisel bekannter Austragungsort internationaler Skisprungveranstaltungen.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Innsbruck Hbhf

Endpunkt

Innsbruck Hbhf

Länge

32 km

Fahrzeit

4 h

Höhenmeter

Bergauf: 950 m
Bergab: 1 m

Schwierigkeit

mittelschwierig

Höhenlage

1.689 m

Streckenbeschreibung


Vom Bahnhof radelt man in nördlicher Richtung durch das Ortszentrum bis zur Abzweigung „Mützens, Wallfahrtskirche Maria Waldrast“ (km 0,6; 990m ü.d.M.). Hier zweigt man links ab. Die Route führt zunächst unter der Autobahn hindurch zum Ortsteil Mützens. Nach den letzten Häusern passiert man die Mautstelle und radelt zunächst entlang des Waldraster Baches. Die Strecke führt dann in einigen Serpentinen bis ins Almgelände und weiter zum Kloster (km 6,6; 1.638m ü.d.M.). Hier endet die asphaltierte Straße und man fährt geradeaus weiter auf einem Forstweg bis zum höchsten Punkt, der gleichzeitig den Übergang ins Stubai darstellt (km 7,2: 1.689m ü.d.M.). Hier gabelt sich die Forststraße und man nimmt die Abzweigung Richtung Mieders (Bike Trail Tirol Beschilderung folgen!). Die Route (Nr. 559) führt nun immer abwärts bis zu den ersten Häusern in Mieders. Bei der Talstation der Seilbahn (km 13,7; 950m ü.d.M.) fährt man links auf der Straße Richtung Fulpmes („Kleine Talrunde 566“). Nach 600 Metern zweigt man rechts ab (Fulpmes 3km, Gasthof Kirchbrücke). Immer geradeaus abwärts folgt man der Straße, bald unter der Stubaitalstraße durch, bis zur Brücke über die Ruetz (km 15,2; 870m ü.d.M.). Nach Überqueren der Brücke radelt man rechts weiter talauswärts Richtung „Gallhof, Telfer Wiesen“. Die Strecke steigt bald wieder an und der Forstweg gabelt sich bei Kilometer 18,7 (930m ü.d.M.). Links aufwärts folgt man dem Weg „Telfer Wiesen- Haltestelle 10min“. Kurz nachdem man die Gleise der Stubaitalbahn überquert hat (km 19,3; 1.000m ü.d.M.) zweigt man spitzwinkelig rechts ab und radelt Richtung „Kreith, Mutters“. Die Route führt nun in leichtem Auf und Ab durch Wiesen und Wälder fast immer parallel zur Bahn bis zum Mutterer Ortsteil Kreith. Bei Erreichen der Asphaltstraße in Kreith (km 21,2; 990m ü.d.M.) folgt man dieser geradeaus bis zur Kirche von Mutters (km 24,8; 830m ü.d.M.). Hier radelt man halbrechts abwärts Richtung Innsbruck, bis man kurz danach wieder die Bahngleise überquert. Sofort danach zweigt die Route Richtung Natters ab. Weiter geht es durch das Dorfzentrum und auf der Straße Richtung Innsbruck. Bei einem Kreisverkehr (km 27,3; 690m ü.d.M.) erreicht man die Brennerbundesstraße und fährt auf dieser einen guten Kilometer Richtung Innsbruck. Kurz vor dem Bahnübergang zweigt man rechts ab in eine Seitenstraße (Auto- und Motorradfahrverbot). Diese Straße führt bis zur Bergiselsprungschanze (Zufahrtshinweise beachten!). Vom Sprungstadion (km 29,2; 620m ü.d.M.) radelt man weiter abwärts bis man wieder auf die Bundesstraße gelangt. Immer geradeaus führt die Route vorbei am Stift Wilten (rechterhand) und der Wiltener Basilika (linkerhand) ins Zentrum von Innsbruck. Entlang der Leopoldstraße fährt man bis zur Triumphpforte. Hier zweigt man rechts in die Salurner Straße ab und erreicht nach etwa 300 Metern den Innsbrucker Hauptbahnhof. Mit dem Zug geht es zurück zum Ausgangsort Matrei am Brenner.

Ort entlang der Route
Anreise

Ihre Zieladresse: Dorf 3, Neustift im Stubaital

powered by ÖBB-Personenverkehr AG

Unterkunft suchen


Detailsuche
Kontakt

Tourismusverband Stubai Tirol
Dorf 3
6167 Neustift im Stubaital
t   +43.50.1881-0
f   +43.50.1881-199
e   info@stubai.at
w   www.stubai.at

nach oben
Live Chat
Live Chat