Rodelbahn Mieders im Stubaital, © Serlesbahnen Mieders
© Rodelbahn Mieders im Stubaital, © Serlesbahnen Mieders

Rodeln: Schlittenfahren in Tirol


Da machen von den Kleinsten bis zu den Großeltern alle mit: Schlittenfahren kann jeder und ist ein großes Vergnügen für all jene, die eine Abwechslung zur Skipiste suchen. In Tirol ist die Auswahl an Rodelbahnen groß.

Es erfordert kein besonderes Können, ist fast so rasant wie Skifahren und kostet in aller Regel nichts: Rodeln ist ein Riesenspaß für Groß und Klein. In Tirol gibt es mehr als 750 Kilometer gepflegte Rodelbahnen, teilweise mit enormen Streckenlängen von über 8 Kilometern und nächtlicher Beleuchtung. Einige eignen sich mit ihren flachen Anstiegen und leichten Abfahrten vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Wenn dann noch ein Lift für die Auffahrt zur Verfügung steht, sind dem Vergnügen keine Grenzen gesetzt. Oft gibt es hier auch Hütten für eine stärkende Einkehr. Wer ganz sicher gehen will, dass ihm auf der Schlittenfahrt niemand entgegenkommt, sollte auf Rodelbahnen mit getrennten Aufstiegen achten.


Der Jänner 2017 wird Weltklasse
nach oben
Live Chat
Live Chat