Singletrail „The First One“ Bikepark Innsbruck, © TVB Innsbruck/Christian Vorhofer
Singletrail „The First One“ Bikepark Innsbruck, © TVB Innsbruck/Christian Vorhofer

Singletrail
The First One

Er war der erste Singletrail im Bikepark Innsbruck und ist nach wie vor eines seiner Aushängeschilder. Flowig und wenig steil führt der Trail „The First One“ von der Bergstation der Muttereralmbahn bis zur Mittelstation. Die größtenteils naturbelassene Strecke beeindruckt auf knapp 350 Höhenmetern mit einem Wechselspiel aus Anliegerkurven, flowigen Waldpassagen und einigen kleinen Sprüngen. Aufgrund der moderaten Geländeneigung ist der Trail, der durchgehend mit S2 bewertet ist, die perfekte Spielwiese für alle Traileinsteiger, Jungbiker und Familien.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Bikepark Innsbruck, Bergstation Muttereralmbahn

Endpunkt

Bikepark Innsbruck, Mittelstation Muttereralmbahn

Gebirgszug

Stubaier Alpen

Länge

2,4 km

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

Singletrail leicht

Höhenlage

1.602 m 1.287 m

Höhenmeter bergab 343 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz bei der Talstation der Muttereralmbahn

 

Trail-Status

www.bikepark-innsbruck.com

Downloads

Streckenbeschreibung

Mit der Muttereralmbahn geht es bequem bis zur Bergstation auf 1.608 Meter Höhe. Alternativ kann diese auch über die Mountainbikeroute 510 erreicht werden. Ab der Talstation folgt man der mäßig ansteigenden Forststraße rund 700 Höhenmeter und benötigt etwa zwei Stunden.

Der Singletrail startet unmittelbar bei der Bergstation der Muttereralmbahn. Zu Beginn verläuft die Strecke in leicht fahrbaren Kurven über Almwiesen und befestigten Waldboden mit einigen Wurzelpassagen. Hier befinden sich auch die beiden Wallrides (Steilkurven aus Holz), die etwas Übung erfordern, jedoch gut umfahren werden können. Nach der ersten Forststraßenkreuzung taucht der naturbelassene Trail zwischen den dichten Bäumen ab. In unzähligen Kurven schlängelt er sich durch einen märchenhaften Wald talwärts. Kleinere Stufen, immer wieder Wurzeln und einige Steinüberfahrten sorgen für Abwechslung. Dank des geringen Gefälles bietet die Strecke nicht nur erfahrenen Downhillern maximalen Abfahrtsspaß, sondern ist vor allem auch für Mountainbiker mit wenig Trailerfahrung gut bewältigbar.

Der Trail endet nach etwas mehr zwei Kilometern bei der Mittelstation der Bergbahn, mit der man wieder nach oben gelangt. Hier mündet die Strecke in den Trail „The Chainless One“, der auf 3,5 Kilometern bis zur Talstation führt.

 

Tipp: Perfekt für alle ungeübten Trailfahrer und Jungbiker ist das Übungsgelände „Kidspark“ direkt neben der Bergstation Muttereralm. Auf drei verschiedenen Linien mit einfachen Kurven, Stufen und Sprüngen kann man sich an das Mountainbike gewöhnen und sich auf die Abfahrten im Gelände vorbereiten. Zusätzlich bietet der Bikepark Innsbruck Fahrtechnikkurse und einen Bikeverleih an. Alle Informationen dazu unter www.bikepark-innsbruck.com.

Ort entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Mutters

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat