Blick vom Lucknerhaus auf den Großglockner, © Osttirol Werbung/Isep
Blick vom Lucknerhaus auf den Großglockner, © Osttirol Werbung/Isep

Bergwanderung
Kals am Großglockner - Lucknerhaus

Abwechslungsreich und mit wunderbaren Ausblicken führt diese Tour die Wanderer von Kals am Großglockner zunächst durch einen Lärchenwald hinauf zu den idyllischen Greiwiesen und zum Greibühel (2.244 Meter). Ein herrlicher Blick über das Kalser Tal eröffnet sich hier und ein Stück weiter auch in das Ködnitztal hinein mit dem mächtigen Großglockner an seinem nördlichen Ende. Im Angesicht des „Königs der Ostalpen“ geht es hinunter zum Lucknerhaus. Dort wartet als Krönung der 2.250 Meter lange Themenweg „BergeDenken“ mit seinen zehn Stationen. Sein Motto: „Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken; mit ihnen formen wir die Welt“.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Kals am Großglockner

Tourenziel

Lucknerhaus / Rundwanderweg "Glocknerspur – BergeDenken"

Endpunkt

Lucknerhaus

Gebirgszug

Glocknergruppe

Länge

10 km

Gehzeit

5 h 30 min

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

2.244 m 1.325 m

Höhenmeter bergauf 1.022 m
Höhenmeter bergab 430 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Glocknerhaus oder Gemeindeamt in Kals

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Lucknerhaus (Anfang Februar bis Mitte Oktober)
  • diverse Gasthöfe in Kals

Downloads

Streckenbeschreibung

Vom Glocknerhaus (Nationalpark-Infostelle) in Kals entlang der Talstraße taleinwärts in den Kalser Ortsteil Burg zum Burger Hof wandern und den Burger Bach überqueren. Sofort danach rechts abzweigen zu einem Zufahrtsweg (Greibühel); auf dem Zufahrtsweg hinauf, in der Folge weiter auf dem Forstweg den Bach entlang in dem Tal sanft empor. Nach der Felsenkapelle überquert die Route erneut den Burger Bach und zieht in Serpentinen sanft nach oben; später weiter auf breitem Fußweg (Greiwiesen). Bald zurück auf den Forstweg, doch rasch wieder rechter Hand zum Fußweg wechseln (Greiwiesen). Dann links über einen Steig (Greiwiesen) hinauf; später retour auf einen Fahrweg, darauf empor, jedoch gleich linker Hand den Steig nicht verpassen (Greiwiesen). Der Steig zieht jetzt in Serpentinen zügig und recht steil nach oben und in Folge mäßig steil im lichten Lärchenwald Richtung Nordosten zu den Greiwiesen; durch diese sanft ansteigend hinüber zum Greibühel (2.244 Meter) mit dem Wegkreuz. Vom Kreuz Richtung „Ködnitztal, Lucknerhaus“ und nun stetig abwärts; der Steig quert in dem Bereich zum Teil abschüssige Wiesenhänge und führt schließlich schärfer im lichten Wald bzw. durch die Sträucher nach unten zum Lucknerhaus. Am Wanderparkplatz hinter dem Lucknerhaus beginnt der Themenweg „BergeDenken“; dieser Weg leitet ein Stück taleinwärts (leicht ansteigend) und überquert dann den Ködnitzbach, um orografisch links vom Bach wieder zurück hinaus zu verlaufen; schließlich wechselt er retour zur orografisch rechten Bachseite in die ursprüngliche Route – darauf zurück bis knapp vor das Lucknerhaus.

Zurück nach Kals geht es mit dem Bus 952. Wer noch Kraftreserven hat, kann auch den selben Weg retour nehmen.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Mühlgasse 11, 9900 Lienz

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat