Gipfelwanderung Elferspitze, © TVB Stubai
Gipfelwanderung Elferspitze, © TVB Stubai

Gipfelwanderung
Elferspitze

Es sind nicht etwa elf Spitzen oder eine Spitze in Form einer Elf, die dem Berg im Stubaital ihren Namen geben. Von Neustift aus gesehen, steht täglich um 11 Uhr die Sonne hinter dem Gipfel. Da schien Elferspitze bzw. Elferkogel nur naheliegend. Wer sich bei dieser Wanderung von der Bergstation der Gondelbahn nach dort oben begibt, wird allerdings feststellen, dass der Gipfelbereich tatsächlich eine Ansammlung von Spitzen, Zacken und Felstürmen ist. Seine Schroffheit ist dem Dolomitgestein zu verdanken, an dem sich wunderbar klettern lässt. Das ist kurz vor dem Gipfelkreuz auch nötig, allerdings in überschaubarem Maße. Ohne diese kurze Passage wäre der Schwierigkeitsgrad als mittel einzustufen. Alles andere als mittel ist dagegen die Aussicht von oben: auf die vergletscherten Gipfel der Stubaier Alpen, auf den Serleskamm, das Karwendel und die markanten Kalkkögel.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Bergstation der Elferbahn (1.794 Meter) / Neustift

Tourenziel

Elferspitze (2.505 Meter)

Endpunkt

Bergstation der Elferbahn (1.794 Meter) / Neustift

Gebirgszug

Stubaier Alpen

Länge

8,2 km

Gehzeit

4 h 30 min

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

schwierig (schwarze Bergwege)

Höhenlage

2.505 m 1.794 m

Höhenmeter bergauf 750 m
Höhenmeter bergab 750 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Öffentliche Anreise

  • mit Öffis erreichbar

Buslinien 590a, 590b , Haltestelle Neustift i. St. Abzw. Elferbahn

Parken

Talstation der Elferbahnen

 

Einkehrmöglichkeiten: 

  • Elferhütte (ab ca. Ende Mai)
  • Panoramarestaurant Elfer

Downloads

Streckenbeschreibung

Mit der Elfer-Gondelbahn geht es hinauf zur Bergstation auf knapp 1.800 Metern Höhe. Dort startet die Wanderung auf einem Steig, der in vielen Serpentinen am Rand des Skipistenhangs zur Elferhütte (2.004 Meter) hochführt. Wer möchte, kann dort schon eine kurze Rast einlegen und den freien Blick über das Stubaital bis hinunter Richtung Innsbruck genießen. Von dort weiter dem Steig Nr. 5 nach Süden den Bergkamm hinauf folgen. Schon bald wird es links und rechts des Wegs rauer und felsiger. Er leitet durch eine Scharte (Elfersattel), Schuttfelder und durch frei stehende Felstürme hindurch. Kurz vor dem Hauptgipfel der Elferspitze (2.505 Meter) – auch Elferkogel genannt – sind Trittsicherheit und leichte Kletterei gefragt; durch eine Spalte geht es zum Gipfelkreuz.

Um abzusteigen, dem Steig weiter nach Süden und dann nach Westen schwenkend folgen. Zwischen kleinen Felstürmen hindurch leitet er steil abwärts, und nach einem kurzen Gegenanstieg erreichen die Wanderer den Zwölfernieder, eine Scharte auf 2.336 Metern Höhe. Dort nach links abbiegen und die Elferspitze auf einem schmalen, aber guten und nur leicht abschüssigen Pfad östlicherseits umrunden. Auf dem Stubaier Höhenweg gelangen die Wanderer nun fast eben wieder zurück zur Elferhütte. Von dort auf dem bekannten Weg zur Bergstation des Lifts absteigen.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Moos 12, Neustift im Stubaital

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!