Großglockner, © TVB Osttirol/Kurzthaler
Großglockner, © TVB Osttirol/Kurzthaler

Zweitagestour Kalser Gletscherreise

Auf der zweitägigen Bergtour im Nationalpark Hohe Tauern wird viel Abwechslung geboten – einerseits durch den allgegenwärtigen Großglockner (3.798 Meter), den höchsten Berg Österreichs, andererseits durch die Überraschungen am Weg, wie die Steinböcke und Murmeltiere, die hier zu Hause sind. Ab der Stüdlhütte (2.802 Meter) sollten die Kalser Bergführer das Kommando übernehmen. Mit Steigeisen geht es über das Teischnitzkees, der atemberaubenden Eislandschaft direkt am Fuße des Großglockners, und weiter auf die Schere (3.023 Meter), einen traumhaften Aussichtspunkt. Wer es sich zutraut, kann sich auch in eine der Gletscherspalten abseilen lassen. Eine gute Ausrüstung, Bergerfahrung und Kondition sind dementsprechend wichtig. Der Abstieg durch das Teischnitztal rundet die Tour ab.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Parkplatz Lucknerhaus, Kals am Großglockner

Tourenziel

Stüdlhütte

Endpunkt

Kals am Großglockner

Gebirgszug

Glocknergruppe

Länge

15,1 km

Dauer

2 Tag(e)

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

schwierig (schwarze Bergwege)

Höhenlage

3.023 m 1.621 m

Höhenmeter bergauf 1.114 m
Höhenmeter bergab 1.406 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz Kals-Zentrum

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Etappe 1: Lucknerhütte (Juni bis Mitte Oktober), Stüdlhütte (März bis Oktober)
  • Etappe 2: Lucknerhaus (Februar und Oktober), eine große Anzahl von Gasthöfen in Kals

Downloads

Streckenbeschreibung

Etappe 1: Lucknerhaus – Lucknerhütte – Stüdlhütte
Höhenmeter bergauf/bergab: 884/0 Meter, Dauer: 3,5 Stunden, Länge: 5,6 Kilometer, höchster Punkt: 2.802 Meter, Schwierigkeitsgrad: mittelschwierig (rot)

Die Tour startet mit dem Taxitransfer bzw. Wanderbus von Kals zum Lucknerhaus (1.920 Meter). Dort beginnt die eigentliche Wanderung und führt zunächst durch die verschiedenen Höhenstufen hinauf zur Lucknerhütte (2.241 Meter) und weiter zur Stüdlhütte (2.802 Meter). Beide liegen direkt am Großglockner – in der grandiosen Bergwelt des Naturparks Hohe Tauern. Mehrere Vegetations- und Klimazonen werden durchwandert. Der Weg führt durch bunte Bergmähder, alpine Graslandschaften und über Gletschermoränen mit zarten, widerstandsfähigen Pflanzen. Mit Spektiv und Fernglas lassen sich die heimischen Wildtiere hautnah beobachten.

Etappe 2: Stüdlhütte – Teischnitzkees – Schere – Maurigen Trog – Kals am Großglockner
Höhenmeter bergauf/bergab: 230/1.406 Meter, Dauer: 4,5 Stunden, Länge: 9,5 Kilometer, höchster Punkt: 3.023 Meter, Schwierigkeitsgrad: schwierig (schwarz)

Ein – vorher zu buchender – Bergführer sollte zu Beginn der zweiten Etappe ständiger Begleiter sein. Der Weg führt zwischen Eistürmen und tiefen Gletscherspalten über ein kurzes Teilstück des Teischnitzkees und auf die „Schere“ (3.023 Meter). Hier ist das Beherrschen der richtigen Gehtechnik mit Steigeisen unbedingt erforderlich. Der Rückweg zur Stüdlhütte ist mit dem Hinweg identisch. Nach einer Rast geht es durch das wildromantische Teischnitztal, am „Maurigen Trog“ (ca. 2.101 Meter) vorbei und in einigen Kehren zum Ausgang der Klamm. Von dort Rückfahrt nach Kals mit dem Taxi (Taxiunternehmen: „Glocknertaxi“ in Kals); Abholort vorher klären.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Glor-Berg 16, Kals am Großglockner

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat