Zirbenweg bei Innsbruck, © Tirol Werbung/Markus Jenewein
Zirbenweg bei Innsbruck, © Tirol Werbung/Markus Jenewein

Etappe in den Tuxer Alpen

Nach den anspruchsvollen Adlerweg-Etappen durchs Karwendel geht es auf der 13. Etappe am Zirbenweg kurz in die Tuxer Alpen.

Die Tuxer Alpen beweisen, dass sich beliebte Skiberge auch ausgezeichnet zum Wandern eignen. Ausgangspunkt der 13. Adlerweg-Etappe ist nämlich einer der bekanntesten Tiroler Skiberge: der markant gerundete Innsbrucker Hausberg Patscherkofel (2.246 Meter) mit seinem weithin sichtbaren Senderturm. Das Patscherkofel-Glungezer-Gebiet wurde bereits 1942 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und ist für seine ausgedehnten Zirben-Urwälder und seine ursprüngliche Hochgebirgslandschaft bekannt. Der höchste Gipfel der Tuxer Alpen ist der Lizumer Reckner (2.886 Meter) zwischen Wattentaler Lizum und Navistal.

Die 13. Etappe des Adlerwegs verläuft am Zirbenweg und eröffnet traumhafte Ausblicke auf Innsbruck und Hall sowie auf Teile des Inntals oder ins Viggartal.

Adlerweg-Etappe 13: Innsbruck - Zirbenweg - Innsbruck

Echte Bergler zieht es wieder in die Berge, aber nach dem Highlife in der Stadt kommt diese leichte Etappe gerade recht. Die Beine können noch etwas ausruhen, denn man fährt mit Bus oder Straßenbahn nach Igls, von dort mit der Gondelbahn zur Bergstation Patscherkofel. Der Zirbenweg ist ein breiter Pfad ohne steile Passagen, der Richtung Osten führt. Nur leicht ansteigend geht es hinüber zur Boschebenhütte. Von dort entweder ins Viggartal zum Meißnerhaus oder zur Tulfeinalm/Halsmarterlift. Talfahrt nach Tulfes und wieder zurück nach Igls und Innsbruck. Allerdings empfiehlt es sich, von Tulfes aus auch dem schönen historischen Städtchen Hall in Tirol einen Besuch abzustatten.

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat