Kaunergrathütte, © Tirol Werbung/Bert Heinzlmeier
Kaunergrathütte, © Tirol Werbung/Bert Heinzlmeier

Dreitägiger Pitztaler Almenweg

Der Pitztaler Almenweg entlang des Kaunergrats oberhalb des Pitztales verbindet fünf idyllisch gelegene Almen miteinander, die auf nahezu 2.000 Metern Höhe liegen: die Söllberg-, Mauchele-, Neuberg-, Tiefental- und die Arzler Alm – sowie die Kaunergrathütte auf 2.817 Metern. Der Höhenweg beeindruckt durch spektakuläre Ausblicke auf die Pitztaler Dreitausender – und erreicht am Steinbockjoch selbst eine beachtliche Höhe von 2.928 Metern. Eine Besonderheit sind die weitgehend intakte Almwirtschaft und die artenreiche Flora und Fauna. Die gesamte Tour ist in zweieinhalb Tagen zu schaffen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei dieser hochalpinen Tour unabdingbar, die aufgrund der äußerst fordernden 1.859 Aufwärts-Höhenmeter allein am zweiten Tag als schwierig einzustufen ist.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Wiese, St. Leonhard

Tourenziel

Scheibe in St. Leonhard, Kaunergrathütte

Endpunkt

Plangeross

Gebirgszug

Ötztaler Alpen

Länge

39,6 km

Dauer

3 Tag(e)

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

schwierig (schwarze Bergwege)

Höhenlage

2.928 m 1.167 m

Höhenmeter bergauf 3.340 m
Höhenmeter bergab 2.906 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

diverse im Ort Wiese

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Etappe 1: Hotel Wiese, Hotel Gasthof Wiese, Söllbergalm (Mitte Juni bis Mitte September), Mauchele-Alm (Mitte Juni bis Ende September), Neubergalm (Mitte Juni bis Mitte September), Tiefentalalm (Mitte Juni bis Ende September), Arzler Alm, Haus „Alpenruh“, Gasthof „Zur Einkehr“ (Scheibe)
  • Etappe 2: Kaunergrathütte (Mitte Juni bis Mitte September)
  • Etappe 3: Hotel Pitztal Kirchenwirt, Gasthof Pension Santeler (Plangeross)

Downloads

Streckenbeschreibung

Etappe 1: Wiese – Söllbergalm - Mauchele-Alm - Neubergalm - Tiefentalalm - Arzler Alm - Scheibe in St. Leonhard
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.474/1.263 Meter, Dauer: 10 Stunden, Länge: 19,3 Kilometer, höchster Punkt: 2.301Meter, Schwierigkeitsgrad: mittelschwierig (rot)

Etwa 100 Meter vor Wiese geht es rechts entlang des Wirtschaftsweges zur Söllbergalm. Von dort führt der Weg weiter durch Lärchen- und Zirbenwälder auf einem mäßig steilen Steig in Richtung Brechsee. Nach etwa 30 Gehminuten in Richtung Stallkogel - Mauchele Alm abzweigen. Von hier geht ein mäßig steiler Steig ab. Nach etwa 500 Metern links abbiegen und der roten Markierung bis zur Querung des Baches folgen. Durch leicht steiniges Gelände geht es weiter in Richtung Neubergalm. Ein schattiger Steig führt zur Tiefentalalm und ein Fußweg weiter zur Arzler Alm. Der Abstieg von hier erfolgt entweder entlang des Wirtschaftswegs der Alm oder über den Waldweg nach Scheibe, einem Ortsteil von St. Leonhard. Unterkunft im Haus „Alpenruh“ oder im Gasthof „Zur Einkehr“ in Scheibe.

Etappe 2: Scheibe in St. Leonhard - Arzler Alm - Kaunergrathütte
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.859/427 Meter, Dauer: 9 Stunden, Länge: 14,3 Kilometer, höchster Punkt: 2.928 Meter, Schwierigkeitsgrad: schwierig (schwarz)

Die zweite Etappe führt von Scheibe aus auf einem Waldsteig zurück zur Arzler Alm, die bis zur Kaunergrathütte die einzige Verpflegungsmöglichkeit dieser Wanderung ist. Hinter der Alm einer breiten Forststraße bis unterhalb des Rappenkopfes folgen, wo ein Wandersteig in Richtung Süden abzweigt. Nach etwa 500 Metern beginnt, wieder in Richtung Süden, der Höhenweg, der sich zwischen 2.000 und 2.400 Metern unterhalb des Seirlöcherkogels dahin schlängelt. Nach etwa 4 Stunden Gehzeit wird der Neururer Berg erreicht. Dort angelangt, dem Steig weiter bis zum Mittelberglsee auf 2.446 Metern Höhe folgen. Von dort steigt der Wanderweg stetig bis auf 2.783 Meter an. Anschließend führt der Weg Nummer 927 über den höchsten Punkt der Tour – das Steinbockjoch auf 2.928 Metern – bis zur Kaunergrathütte, die auf 2.817 Meter liegt.

Etappe 3: Kaunergrathütte - Plangeross
Höhenmeter bergauf/bergab: 7/1.216 Meter, Dauer: 3,5 Stunden, Länge: 6,0 Kilometer, höchster Punkt: 2.817 Meter, Schwierigkeitsgrad: mittelschwierig (rot)

Nach einem dreieinhalb Stunden dauernden Abstieg über den Steig Nummer 926 wird Plangeross erreicht. Die Rückfahrt nach Wiese erfolgt mit dem Bus.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: St. Leonhard

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat