Grenzlandloipe

Die Grenzlandloipe erwartet Sie mit einem abwechslungsreichen Streckenprofil über Felder, entlang von Wäldern bis auf den Kartitscher Sattel. Begleiten Sie die junge Gail ein kleines Stück auf Ihrem Weg und gelangen Sie schließlich nach Kärnten zur Frohnbrücke bei St. Lorenzen im Lesachtal.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Hollbruck

Endpunkt

Hollbruck

Länge

51 km

Höhen­unterschied

800 m

Status

Loipe geöffnet

Zum Loipenbericht

Schwierigkeit

mittelschwierig

Höhenlage

1.520 m1.100 m

Streckenbeschreibung

Die Grenzland-Loipe beginnt in Hollbruck bei Kartitsch und führt zunächst leicht ansteigend ins Hollbrucker Tal. Danach führt die Loipe talauswärt auf der Schattenseite am Waldrand und durch Wiesen bis nach Kartitsch. Nach dem Überqueren der Kleinen Gail erreicht man über sonnige Felder den anspruchsvollsten Teil der Route, den Kartitscher Sattel. Die fast ebene Passage am Sattel bietet die Gelegenheit, sich wieder zu erholen. Entlang der jungen Gail führt die Grenzlandloipe nach Leiten und in weiterer Folge relativ flach durch Wald und Wiesen zum Biathlonzentrum. Über sonnenüberfluteten Schwemmkegeln passiert man Obertilliach und man kommt nach Bergen. Kurz vor dem Sägewerk wird auf die Schattenseite gewechselt und man läuft größtenteils am Bach entlang bis zum Wendepunkt der Loipe bei der Frohnbrücke in St. Lorenzen im Lesachtal. Der Retourweg erfolgt auf der selben Loipenstrecke.

Hinweis: Die Loipe weist mehrere Umkehrmöglichkeiten auf, sodass Dauer und Länge individuell gewählt werden kann.

Ort entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Kartitsch

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat