Feldalphorn, © Wildschönau Tourismus
Feldalphorn, © Wildschönau Tourismus

Gipfelwanderung
Markbachjoch - Schwaigberghorn - Schönangeralm

Ein paar hundert Höhenmeter im Aufstieg spart sich, wer diese Tour mit der Gondelbahnfahrt von Niederau zum Markbachjoch (1.496 Meter) beginnt. Die mittelschwierige, 13,5 Kilometer lange Route führt von dort Richtung Süden über die bewirtschaftete Holzalm, an Moorseen und Almrosenfeldern vorbei, über einen Berggrat und die aussichtsreichen Gipfel von Feldalphorn (1.923 Meter) und Schwaigberghorn (1.990 Meter) zum Alpengasthof Schönangeralm. Beide Almen zeichnen sich durch ihre Käseproduktion aus; die Schönangeralm bietet ihren Gästen sogar eine Schaukäserei, die einen Besuch wert ist.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Bergstation Markbachjoch

Tourenziel

Feldalphorn, Schwaigberghorn

Endpunkt

Schönangeralm

Gebirgszug

Kitzbüheler Alpen

Länge

13,5 km

Gehzeit

5 h 30 min

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

1.990 m 1.163 m

Höhenmeter bergauf 690 m
Höhenmeter bergab 690 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Öffentliche Anreise

  • mit Öffis erreichbar

Buslinie 4064, Haltestelle Niederau Berglift

Parken

Talstation der Markbachjochbahn

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Markbachjochalm
  • Alpengasthof Panorama
  • Berggasthof Rübezahlhütte
  • Holzalm (Ende Mai bis Mitte Oktober)
  • Schönangeralm (täglich geöffnet)

Downloads

Streckenbeschreibung

Zunächst geht es mit der Gondelbahn von Niederau zum Markbachjoch (1.496 Meter) hinauf. Mit der Wildschönau Card ist die Fahrt kostenlos. Von dort führt Wanderweg Nr. 2 Richtung Westen und dann, unterhalb von Lanerköpfl und Rosskopf, durch Almwiesen leicht abwärts nach Süden schwenkend. Schon bald ist die Holzalm (1.438 Meter) erreicht, die einzige Einkehrmöglichkeit unterwegs. Dort kann man unter anderem selbst gemachten Käse probieren. Nun führt der Weg aufwärts über Horlerstiegl und Maierhofer Joch auf den Grat, der zunächst eben an kleinen Moorseen und großen Almrosenfeldern vorbeiführt und später steil zum Gipfel des Feldalphorn (1.923 Meter) ansteigt. Nach ausgiebigem Genuss des Rundumblicks führt Weg Nr. 3 zum Schwaigberghorn (1.990 Meter), der höchsten Erhebung der Tour, die eine nicht minder gute Aussicht bietet – nun vor allem in die südliche Richtung. Auf Weg Nr. 4 über den Breiteggern-Gipfel, die Neubergalm und Breiteggalm zum Alpengasthof Schönangeralm absteigen, die nicht nur eine gute Küche, sondern auch eine Schaukäserei bietet.

Zurück nach Niederau kommt man von der Schönangeralm aus am besten mit der „Erlebnis-Bummelbahn“, die von Ende Mai bis Anfang Oktober täglich verkehrt. Infos zu Fahrzeiten hier.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihr Ziel: Markbachjoch - Schwaigberghorn - Schönangeralm (47.43154,12.09682)

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!