Blick auf die Hohe Munde, © Tirol Werbung / Janine Hofmann
Blick auf die Hohe Munde, © Tirol Werbung / Janine Hofmann

Bergwanderung
Niedere Munde - Gaistalalm - Hämmermoosalm

Wer die Heimatromane Ludwig Ganghofers nicht kennt, wird bei dieser Tour vielleicht Lust bekommen, einen von ihnen zu lesen – auf dem Ganghofer-Weg nämlich, der Teil dieser Wanderung ist. Sie beginnt an der Gaistaler Salzbachbrücke auf 1.235 Metern Höhe, verläuft lange Zeit längs der Leutascher Ache und hat den Sattel der Niederen Munde (2.059 Meter) als Ziel, wo ein weiter Blick über das Inntal zu den Stubaier Bergen die eindrucksvollste Belohnung ist. Zurück zum Ausgangspunkt geht’s direkt – über den Hinweg – oder über zwei Jausenstationen: der Gaistalalm und der Hämmermoosalm. Die Strecke ist ohne größere Mühe zu schaffen – bis auf das letzte Stück zur Munde, wo ein schmaler, steiniger Bergweg Geschicklichkeit und gutes Schuhwerk erfordert.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Salzbachbrücke, Gaistal

Tourenziel

Niedere Munde, Gaistalalm, Hämmermoosalm

Endpunkt

Salzbachbrücke, Gaistal

Gebirgszug

Wettersteingebirge

Länge

16,5 km

Gehzeit

7 h

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

2.059 m 1.235 m

Höhenmeter bergauf 969 m
Höhenmeter bergab 969 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz an der Salzbachbrücke

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Gaistalalm (Mitte Mai bis Oktober, Mitte Dezember bis Mitte März)
  • Hämmermoosalm (Mai bis Oktober, Mitte Dezember bis Mitte März)
  • Leutsch: Hotel Zugspitze, Gasthof zur Mühle, u.v.m.

Downloads

Streckenbeschreibung

Im schönen Gaistal geht es vom Parkplatz bei der Salzbachbrücke (rund zwei Kilometer westlich des Ortsteils Klamm), nach einem kurzen, etwas steileren Aufstieg ganz bequem über eine Forststraße in Richtung Gaistalalm. Dabei verläuft der Weg stets rechts oberhalb der Leutascher Ache. Nach ungefähr einer Stunde Gehzeit ist die Gaistalalm (1.366 Meter) in Sicht. Sie wird auch Leutascher Alm genannt, liegt allerdings rund sieben Kilometer von Leutasch entfernt. Auf dem Weg zur Niederen Munde wird die Gaistalalm erst einmal rechts liegen gelassen und der Weg weiterhin westwärts gegangen. Nach 400 Metern hinter der Kotbachbrücke bei der Gabelung den linken Weg wählen und die Leutascher Ache überqueren (geradeaus weiter führt der Weg zur Tillfußalm mit der Jausenstation und dem Ganghofer-Jagdhaus). In weiterer Folge über Wald- und Wiesensteige sowie Latschenfelder auf die Niedere Munde (2.059 Meter) gehen. Ihr Sattel bildet das Verbindungsstück zwischen Hoher Munde und den anderen Mieminger Bergen. Wer auf freien Bergwiesen Rast machen möchte, steigt noch etwa eine Viertelstunde über den östlichen Rücken hinauf. Zurück geht’s über die erwähnte Gaistalalm und weiter größtenteils den Ganghoferweg entlang bis zur Hämmermoosalm (1.417 Meter) und über einen romantischen Steig zurück zum Ausgangspunkt.

Alternativ kann als Rückweg – statt der Strecke über die beiden Almen – der kürzere Aufstiegsweg bis zum Parkplatz gewählt werden.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Klamm 1, Leutasch

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat