Wer begleitet wen? Bei den Klaviertagen in Erl steht das Tasteninstrument im Mittelpunkt, auch wenn es gelegentlich anders aussieht, © Tiroler Festspiele Erl
Wer begleitet wen? Bei den Klaviertagen in Erl steht das Tasteninstrument im Mittelpunkt, auch wenn es gelegentlich anders aussieht, © Tiroler Festspiele Erl

Klaviertage der Tiroler Festspiele Erl

Erl, 08.04.2022 - 10.04.2022

Drei Festivaltage lang rücken die Tiroler Festspiele Erl auch 2022 wieder das Klavier in den Fokus. Dort sind nicht nur hervorragende Musiker zu hören – die Klaviertage sind eine regelrechte Leistungsschau für das große Tasteninstrument.

Was kann das Klavier? Diese Frage steht bei den Klaviertagen der Tiroler Festspiele Erl über allem. Ganz gleich, ob nur ein Pianist zu hören ist, mehrere gleichzeitig ob sich Gesang hinzugesellt oder Musiker mit anderen Instrumenten klanglich Gesellschaft leisten. Die drei Tage folgen dabei einer klaren dramaturgischen Struktur.

Die Zuschauer dürfen sich auf Werke aller Epochen einstellen. Am Eröffnungsabend gibt die junge Dirigentin ein exklusives Konzert für die Freunde der Tiroler Festspiele Erl. Spätestens seit ihrer Nominierung für den „Young Conductors Award“ bei den Salzburger Festspielen im Jahr 2015 haben Kenner sie als großen Shootingstar auf dem Radar. Am Dirigentenpult zu erleben ist die litauische Künstlerin am Sonntag, 10. April, im Rahmen der CONCORDIA Benefiz-Matinée mit der „h-Moll-Messe“ von Johann Sebastian Bach. Mit dem „Portrait: Giedrė Šlekytė“ am 8. April 2022 haben die Freunde der Festspiele die Möglichkeit, die Dirigentin vorab etwas genauer kennenzulernen.

Das zweite Konzert am Eröffnungsabend zeigt das Klavier als Soloinstrument und mit großem Orchester, wenn Werke von Franz Liszt, Joseph Haydn und Dmitri Schostakowitsch auf dem Programm stehen. Am Samstag kommt mit einigem Schlagzeuggetöse der „Klangsalat im Kinderzimmer“ als Polsterkonzert daher, ehe mit Mozart und Bach der zweite Abend für Klavier und Orchester über die Bühne geht.

Am Abschlusstag, dem 10. April 2022, sind noch zwei Klangsalate geplant, davor findet das Festspielwochenende seinen Höhepunkt mit der „h-Moll-Messe“.

Der Piasnist Kit Armstrong kommt zu den Klaviertagen nach Erl, © Jean-François Mousseau
Interaktive Karte öffnen

Termine

08.04.2022 - 10.04.2022

Preisinformation

20,- bis 80,-

Tickets kosten je nach Konzert und Kategorie 20 bis 80 Euro. Jugendliche sowie Studierende bis 30 Jahre zahlen ein Konzert pauschal 15 und für eine Oper 25 Euro. Kinder bis einschließlich 10 Jahre gratis. Für ermäßigte Karten ist eine telefonische Reservierung notwendig: +43 5373 81 000 20. Onlinebuchung hier (VVK ab 2022).

Veranstaltungsort

Festspielhaus Erl
Mühlgraben
6343 Erl

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihr Ziel: Mühlgraben, 6343 Erl, Österreich

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen

Anzahl Reisende

Weitere Veranstaltungen in der Region

mehr anzeigen +

Wie gefällt Ihnen dieser Artikel?

Sie möchten eine Antwort von uns erhalten? Dann kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!