Bike Republic Sölden Gahe Line, © Ötztal Tourismus
Bike Republic Sölden Gahe Line, © Ötztal Tourismus

Singletrail
Gahe Line

„Gahe “ bedeutet im Ötztaler Dialekt „flott“ bzw. „schnell“. Und richtig: Auf der neuen Flowline der Bike Republic Sölden kann man es ordentlich laufen lassen. Ein wenig Kondition ist allerdings von Vorteil. Denn zusammen mit Harbe und Lettn Line ergibt sich eine sagenhafte Abfahrt von 12 Kilometern und knapp 1.000 Tiefenmetern. Vom Sonnblick schlängelt sich die leichte Strecke in einem breiten Zwei-Meter Korridor mit vielen Steilkurven und Rollern nach Grünberg und verspricht fortgeschrittenen wie auch gemütlichen Bikern Flow der Extraklasse. Schnelle Fahrer freuen sich über reichlich Airtime. Wer eher gemächlich unterwegs ist, kann die Wellen auch schön abrollen und dabei die fantastischen Tiefblicke genießen.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Hochsölden-Sonnblick

Endpunkt

Grünwald

Gebirgszug

Ötztaler Alpen

Länge

7,6 km

Fahrzeit

0 h 36 min

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

Singletrail leicht

Höhenlage

2.099 m 1.480 m

Höhenmeter bergab 619 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Streckenbeschreibung

Die Zufahrt erfolgt von der Bergstation der Giggijochbahn über die Harbe Line. Vorbei am Berggasthof Sonnblick geht es hinein in die Gahe Line. In weiten Kurven voller Wellen und kleiner Tables zieht sich der Flowtrail flach abfallend den Hang entlang. Die Tables sind gut geshaped und lassen sich schön springen. Immer wieder laden perfekt geformte Steilkurven zum Spielen ein.

Es folgt eine weitere Kombination aus Anliegern und Sprüngen, bevor man auf einer flachen Schotterstraße landet und ein paar Meter die Skipiste unter die Stollen nimmt. Doch schnell nimmt die Gahe Line wieder an Tempo auf. Breite Holzrampen, enge Steilkurven und kurze Wellen sorgen für reichlich Abwechslung und ermutigen zu sportlichen Fahrmanövern.

Nach einer Steilkurve heißt es Tempo rausnehmen, denn das Gelände weist plötzlich mehr Gefälle auf. Durch eine Rechtskurve mit viel losem Schotter gelangt man auf eine Wiese, quert diese und biegt rechts in eine Senke ab.  

Was folgt, ist Flow pur: Auf griffigem Boden zirkelt man gekonnt durch den Wald. Perfekt geformte Steilkurven laden im Wechsel mit Wellen und kleinen Tables zum Spielen und Springen ein. Viel zu schnell ist der Spaß vorbei und man ist am Ende der Strecke angelangt. Dort empfiehlt sich die Weiterfahrt auf der Lettn Line.

Tipp: Auf der großen Panoramaterrasse des Berggasthofs Sonnblick genießt man nicht nur eine fantastische Aussicht, sondern auch hausgemachte Tiroler Spezialitäten.

Ort entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Sölden

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat