Zaahe Line in der Bike Republic Sölden, © Ötztal Tourismus
Zaahe Line in der Bike Republic Sölden, © Ötztal Tourismus
Zaahe Line in Sölden, © Ötztal Tourismus
Zaahe Line in Sölden, © Ötztal Tourismus
Die anspruchsvolle Zaahe Line in Sölden, © Ötztal Tourismus
Die anspruchsvolle Zaahe Line in Sölden, © Ötztal Tourismus

Singletrail
Zaahe Line

Wer Tables, Roller, Steilkurven und Drops mag, ist auf der Zaahe Line in der Bike Republic Sölden genau richtig. Je nach Geschwindigkeit präsentiert sich die Jumpline verspielt bis anspruchsvoll, verlangt aber in jedem Fall solides fahrtechnisches Können.Die Zaahe Line zweigt von der Teäre Line ab und bewältigt auf 700 Metern circa 79 Tiefenmeter. Der Name ist übrigens aus dem Ötztaler Dialekt abgeleitet und bedeutet so viel wie „schwierig“ und „herausfordernd“. Die Strecke ist als mittelschwer einzustufen – sie ist ein perfekter Spielplatz für erfahrene Biker.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Talstation Wasserkarlift

Endpunkt

500m unterhalb Talstation Wasserkarlift

Gebirgszug

Ötztaler Alpen

Länge

0,7 km

Fahrzeit

0 h 6 min

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

Singletrail schwierig

Höhenlage

1.850 m 1.772 m

Höhenmeter bergab 78 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplätze an der Talstation der Gaislachkoglbahn

 

Trail-Status

www.bikerepublic.soelden.com

Downloads

Streckenbeschreibung

Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn fährt man auf der Eebme Line zum Einstieg in die Teäre Line. Am Rastplatz direkt hinter dem Wallride der Teäre Line startet die Zaahe Line. Der Trailbeginn ist mit einem Steinmanderl markiert.

Die anspruchsvolle Jumpline beginnt zunächst noch harmlos: Durch eine Kurvenkombination mit schönen Anliegern lässt sich gleich mal ordentlich Tempo aufnehmen. Mit viel Schwung geht es auf einer Holzkonstruktion durch die Kurve und über ein kleines Gap.

Die Strecke quert nun kurz eine Forststraße, bevor sie wieder im Wald verschwindet. Die folgende Gerade hat einige schöne Tables und Gaps zu bieten und es kommt viel Flow auf. Durch einen schönen Anlieger geht es gleich weiter in die nächste Runde.

Nach einem Linksanlieger sorgen drei kleine Sprünge für kurze Airtime, bevor man auf der rechten Seite des Trails ein kleines Gap in einer Holzkonstruktion bewältigt. Weniger geübte Fahrer können diese links umfahren.

Es folgen zahlreiche weitere schöne Anlieger und Sprünge, bevor es wieder ernst wird: Nach einem Sprung über eine Steinplatte am linken Rand der Strecke gilt es ein weiteres Gap zu bewältigen, das jedoch auch rechts umfahren werden kann. Die Stelle ist aufgrund des angebrachten Geländers schon aus der Ferne gut sichtbar.

Einige Anlieger und Tables später ist das Ende der Zaahe Line erreicht und die Fahrt wird auf der Teäre Line fortgesetzt.

Tipp: Weniger geübte Biker sollten sich langsam an die Strecke herantasten und die Gaps vor dem Befahren besichtigen.

Ort entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Sölden

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat