Singletrail „The Rough One“, © TVB Innsbruck/Tommy Bause
Singletrail „The Rough One“, © TVB Innsbruck/Tommy Bause
Singletrail „The Rough One“, © TVB Innsbruck/Tommy Bause
Singletrail „The Rough One“, © TVB Innsbruck/Tommy Bause

Singletrail
The Rough One

Man muss nicht mehr nach Kanada reisen, um sich den Traum zu erfüllen, einmal auf einem Crankworx-Downhilltrack zu fahren. „The Rough One“ im Bikepark Innsbruck ist eine offizielle Crankworx-Rennstrecke. Auf 400 Höhenmeter bietet der naturbelassene Trail alles, was eine echte Downhill-Strecke ausmacht: Passagen mit Wurzelteppichen und teils weichem Waldboden, Speed-Abschnitte, Steinfelder und spektakuläre Sprünge über Geländekanten oder Holzkonstruktionen. Die anspruchsvolle Abfahrt wird auf der Singletrail-Skala zwischen S2 und S3 eingestuft. Kondition und eine gute Fahrtechnik werden vorausgesetzt.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt

Bikepark Innsbruck, Mittelstation Nockspitzbahn

Endpunkt

Bikepark Innsbruck, Talstation Nockspitzbahn

Gebirgszug

Stubaier Alpen

Länge

2 km

Merkmale

  • Rundtour
  • Barrierefrei
  • Tour mit E-Bike-Ladestationen

Schwierigkeit

Singletrail mittelschwierig

Höhenlage

1.280 m 890 m

Höhenmeter bergab 400 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Talstation der Nockspitzbahn in Götzens

 

Trail-Status

www.bikepark-innsbruck.com

Downloads

Streckenbeschreibung

Von Götzens fährt man mit der Nockspitzbahn bis zur Mittelstation auf 1.314 Meter Seehöhe. Um zum Start des Trails zu gelangen, überquert man die Piste. Die Startplattform ist nicht zu übersehen. Charakteristisch für den oberen Teil der Strecke ist der durchwegs weiche Waldboden mit vielen Wurzeln, kleineren Sprüngen und teils losem Untergrund. Rasant geht es durch bewaldetes Gelände. Ab der zweiten Forststraßenquerung taucht der Trail steil in den dichten Wald ab. In direkter Linie zieht sich die Strecke über befestigten, wurzelreichen Waldboden zwischen den eng stehenden Bäumen. Kritische Stellen sind vorbildlich mit Netzen und Matten abgesichert. Ein gewisses Maß an technischem Können und vor allem Kondition ist in diesem Abschnitt gefragt.  

Im unteren Teil der Downhill-Strecke wird es noch einmal so richtig schnell. Mit viel Speed geht es über einen Wiesentrail, durch lichte Waldpassagen mit Wurzelsektionen, über Steinfelder und einige Holzkonstruktionen. Eine ordentliche Portion Air-Time garantiert der Sprung über die Holzrampe. Dieser kann jedoch mühelos umfahren werden. Die Talstation bereits im Blickfeld schlängelt sich die Strecke in weiten Serpentinen, so genannten Off-Camber-Kurven, die letzten Höhenmeter über die Skipiste. Nach rund zwei Kilometern absolutem Downhillspaß ist das Ziel kurz oberhalb der Bahn erreicht. 

Bevor man das Downhill-Spektakel wiederholt, füllt man die Kohlehydratspeicher entweder im Restaurant an der Talstation oder in der Iglubar an der Mittelstation auf. Beide Lokalitäten sind sehr bikerfreundlich und verwöhnen die Gäste mit herzhaften Burgern und Snacks.

Tipp: In Kombination mit dem Trail „The Wild One“ lässt sich das Downhillvergnügen um satte 500 Höhenmeter verlängern. Dieser startet unmittelbar bei der Bergstation der Nockspitzbahn und endet bei der Mittelstation.

Ort entlang der Route

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Götzens

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat