Weitwandern am Traumpfad München – Venedig, © Tourismusverband Hall-Wattens
Weitwandern am Traumpfad München – Venedig, © Tourismusverband Hall-Wattens
Ziel der 6. Etappe: die Hallerangeralm, © Tirol Werbung/Holger Gassler
Ziel der 6. Etappe: die Hallerangeralm, © Tirol Werbung/Holger Gassler
Entlang der 8. Etappe. die Glungezer Hütte, © Gerald Aichner
Entlang der 8. Etappe. die Glungezer Hütte, © Gerald Aichner
Ziel der 8. Etappe: die Lizumer Hütte, © Alpenverein Hall in Tirol/Lizumer Hütte
Ziel der 8. Etappe: die Lizumer Hütte, © Alpenverein Hall in Tirol/Lizumer Hütte
Entlang der 10. Etappe: der Schlegeis Stausee, © Tirol Werbung/Klaus Kranebitter
Entlang der 10. Etappe: der Schlegeis Stausee, © Tirol Werbung/Klaus Kranebitter

Weitwanderweg
Traumpfad München - Venedig

Von der bayrischen Hauptstadt München zu Fuß bis nach Venedig zu gehen und dabei die Alpen zu überqueren – der Traumpfad ist für Fernwanderer eine unvergessliche Reise. In nur vier Wochen marschiert man über die Ostalpen bis an die traumhafte Küste der Adria. Sechs Etappen des Weitwanderwegs führen durch die Tiroler Region Hall-Wattens. Die Route verläuft vom Karwendel über das Inntal und das Wattental über den Glungezer bis zur Lizumerhütte und weiter über den höchsten Punkt der Tour, die Friesenbergscharte, zur Dominikushütte am Schlegeisstausee nach Italien. Dabei durchqueren Wanderer eine der schönsten Teilstrecken des Pfades und genießen dabei traumhafte Ausblicke auf die alpine Bergwelt Tirols. Urige Hütten und Alpenvereinshäuser entlang der Strecke bieten optimale Möglichkeiten zum Einkehren, Rasten und Übernachten.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

München (Marienplatz)

Endpunkt

Venedig (Markusplatz)

Gebirgszug

Tuxer Alpen

Karwendel

Länge

522 km

Dauer

21 Tag(e)

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

schwierig (schwarze Bergwege)

Höhenlage

2.800 m 10 m

Höhenmeter bergauf 20.570 m
Höhenmeter bergab 18.330 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Streckenbeschreibung

Etappe 1 - 4: München - Vorderriß
Die ersten vier Etappen führen durch das Voralpenland. Streckeninformationen zu diesen Etappen finden Sie hier.

Etappe 5:  Vorderriß – Karwendelhaus
Höhenmeter bergauf: 1.000 Meter, Dauer: 7,5 Stunden, Länge: 24 Kilometer
Die erste durch Tirol verlaufende Etappe führt ausgehend vom bayrischen Ortsteil Vorderriß entlang des Rißtals durch das Johannestal über den kleinen Ahornboden und den Hochalmsattel. Die gemütliche aber lange Strecke zeichnet sich durch die herrliche Naturlandschaft aus. Das Etappenziel liegt beim Karwendelhaus am Fuße der Birkkarspitze.

Etappe 6: Karwendelhaus – Birkkarspitze – Halleranger
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.500 Meter/1.500 Meter, Dauer: 8 Stunden, Länge: 14 Kilometer
Vom Karwendelhaus führt die Strecke weiter hinauf zum Schlauchkarsattel. Nach einer herrlichen Aussicht vom Gipfel folgt der Abstieg ins Hinterautal. Dort angekommen geht es wieder bergauf Richtung Hallenlager. Der Endpunkt der sechsten Etappe ist das Hallerangerhaus bzw. die Hallerangeralm. Die relativ lange und anspruchsvolle Tour ist nur für geübte Wanderer zu empfehlen.

Etappe 7: Halleranger – Wattens oder Hall in Tirol
Höhenmeter bergauf/bergab: 400 Meter/1.600 Meter, Dauer: 5,5 Stunden, Länge: 18 Kilometer
Die siebte Etappe verläuft ausgehend vom Hallerangerhaus über das Lafatscherjoch und das Issjöchl bis zu den Herrenhäusern, dem ehemaligen Verwaltungsgebäude des Haller Salzbergwerkes. Von dort führt die Strecke weiter durch das Halltal.

Etappe 8: Wattens oder Hall in Tirol – Lizumer Hütte
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.490 Meter (Variante II), Dauer: 7 Stunden, Länge: 16 Kilometer
Ausgehend von den Orten Hall oder Wattens kann man sich zwischen der alpinklassischen Variante I (über Absam - Hall - Tulfes - Glungezerhütte - Rosenjoch - Naviser Jöchl - Lizumer Hütte) oder der gemütlicheren Variante II (über Gnadenwald - Fritzens - Wattens - Wattener Lizum - Lizumer Hütte) entscheiden. Besonderheiten der Strecke: Mit dem Bus und der Seilbahn kann man von Hall aus gemütlich zur Tulfeinalm fahren. Von dort erreicht man das Naviserjöchl über den Gwannschafsteig und von dort die Lizumer Hütte. Alternativ kann man ab der Glungezerhütte eine Gratwanderung zur Lizumer Hütte machen. Achtung: Für die Gratwanderung sollte man bereits am Vortag zur Glungezer Hütte fahren und dort übernachten! Das Etappenziel ist die Lizumer Hütte auf 2.019 Meter Seehöhe.

Etappe 9: Lizumer Hütte – Tuxerjochhaus
Höhenmeter bergauf/bergab: 1.150 Meter/880 Meter, Dauer: 7 Stunden, Länge: 11 Kilometer
Von der Lizumer Hütte führt die Strecke zunächst hinauf bis zum Pluderlingssattel. Anschließend geht es weiter über die Toten Böden und den Gschützspitzsattel bis hinunter ins Weitental. Nach dem Aufstieg zum Tuxerjoch gelangt man zum Ziel der neunten Etappe, dem Tuxerjoch Haus.

Etappe 10: Tuxerjochhaus – Schlegeis
Höhenmeter bergauf/bergab: 830 Meter/1.340 Meter, Dauer: 6 Stunden, Länge: 12 Kilometer (Variante 1)
Variane 1: Die zehnte Etappe erstreckt sich auf einer Länge von 12 Kilometern vom Tuxerjochhaus über die Friesenbergscharte bis zum Schlegeissee. Dieser Streckenabschnitt gilt als Königsetappe des Traumpfades, da er teilweise ausgesetzt ist und sehr steile Passagen beinhaltet.
Variane 2: Der Weg führt zunächst von der Hütte bis zum Spannagelhaus. Vom Rande des Tuxer Gletschers geht es weiter über die Friesenbergscharte in fast 3.000 Metern Seehöhe. Vorbei am Friesenbergsee führt der Weg abwärts zum Schlegeis. Ende der Etappe ist das Alpengasthaus Dominikushütte oder die Olpererhütte oberhalb des Schlegeis-Stausees.

Etappe 11: Schlegeis – Stein
Höhenmeter bergauf/bergab: 470 Meter (von Olpererhütte 450 Meter)/700 Meter (von Olpererhütte 1.200 Meter), Dauer: 4 Stunden (von Olpererhütte 5,5 Stunden), Länge: 14 Kilometer
Die letzte durch Tirol verlaufende Etappe führt von der Dominikushütte beziehungsweise der Olpererhütte über das Pfitscherjochhaus nach Stein. Dabei überwindet man in knapp vier Stunden eine Strecke von 14 Kilometern. Zunächst geht es mit einer leichten Steigung hinauf Richtung Pfitscher Joch. Anschließend folgt der Abstieg über einen romantischen Steig in das Örtchen Stein.

Etappe 12 - 28: Stein - Venedig
Die restlichen 17 Etappen führen von Stein in den Zentralalpen durch die Nord- und Süddolomiten und die Piave-Ebene bis nach Venedig. Streckeninformationen zu den Etappen 12 - 28 finden Sie hier.

Weitere Informationen und Details zu allen Etappen unter www.muenchenvenedig.de und www.hall-wattens.at

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Unterer Stadtplatz 19, Hall in Tirol

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!

Live Chat
Live Chat