Schneeschuhwanderung Frudiger, © Foto Athesia Tappeiner
Schneeschuhwanderung Frudiger, © Foto Athesia Tappeiner
Schneeschuhwanderung Frudiger, © Foto Athesia Tappeiner
Schneeschuhwanderung Frudiger, © Foto Athesia Tappeiner

Schneeschuhwanderung
Frudiger, Pfunds

Eine technisch leichte, attraktive Schneeschuhtour hält die schöne Pfundser Tschey parat. Auf der relativ kurzen Wegstrecke sind allerdings 550 Höhenmeter zu bewältigen, schließlich gilt es dabei einen Gipfel zu erklimmen, nämlich den Pfundser Hausberg Frudiger mit 2.136 Meter Höhe. Dort oben, beim Gipfelkreuz, nimmt man sich am besten viel Zeit für eine Rast mit sagenhaftem Ausblick. Über die Frudigeralm schlängelt sich der Weg dann wieder talwärts, wo sich bald die Runde schließt. Ab hier erkennt man vielleicht noch die eigene Aufstiegsspur. Ihr entlang geht es zum Ausgangspunkt zurück.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Pfunds, Tschelücke-Parkplatz

Tourenziel

Gipfelkreuz am Frudiger

Endpunkt

Pfunds, Tschelücke-Parkplatz

Gebirgszug

Ötztaler Alpen

Länge

5,5 km

Gehzeit

3 h 15 min

Merkmale

  • Rundwanderung

Schwierigkeit

leicht

Höhenlage

2.140 m 1.610 m

Höhenmeter bergauf 550 m
Höhenmeter bergab 550 m

Parken

Parkplatz Tscheylücke in Pfunds

Downloads

Streckenbeschreibung

An der Umkehrstelle Tscheylücke steigt man in westlicher Richtung, anfangs gleich auf dem steilen Waldweg, in den Wald hinein, vorbei am Wegkreuz auf 1.670 Meter (Wildfütterung). Nach der Kehre geht es in nordwestlicher Richtung in die Ebene zur Hütte neben dem Hochspannungsmast (1.845 Meter), dann westwärts neben dem Zaun weiter zum Holzstadel Greider (1.920 Meter, Wegweiser). Vor dem Greider geht man in gleicher Richtung weiter bis an den Waldrand, dann in kurzen Serpentinen im Wald in nördlicher, später nordwestlicher Richtung aufwärts bis in die kleine Senke auf 2.080 m (Wegweiser). Danach geht man über Mulden durch das Tälchen in den flachen Boden (Wegweiser) unter dem Gipfel. Der Schlussanstieg erfolgt in nordwestlicher Richtung zum hohen Gipfelkreuz (2.136 Meter).

Vom Frudigerkreuz geht es zum flachen Boden (Wegweiser) hinunter und sodann nach Nordosten, weiter flach, die Höhe haltend, später leicht abfallend an einem Zaun entlang, zu den Almflächen der Frudigeralm. Nun steigt man direkt zum Gebäude der Frudigeralm (2.060 Meter) abwärts, dann in den steilen Wiesen weiter bis zur Hochspannungsleitung und, vorbei an Holzstadeln, nach Südwesten abwärts zur vom Aufstieg her bekannten Hütte (1.845 Meter) neben dem hohen Hochspannungsmast. Danach geht es in der Aufstiegsspur zum Ausgangspunkt am Umkehrplatz zurück.  

 

Hinweis: Informieren Sie sich vor Antritt einer Schneeschuhwanderung über die Lawinensituation. Kostenlose und aktuelle Informationen finden Sie hier: lawine.tirol.gv.at

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Pfunds

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat