Bartlerhof in Matrei in Osttirol, © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
Bartlerhof in Matrei in Osttirol, © Tirol Werbung/Lisa Hörterer

Ein Kräutergarten als Refugium – der Bartlerhof

Ringelblume, Goldmelisse, Ananassalbei – Regina Berger kennt sich aus in der heimischen Kräuterwelt. Wenn das Wetter sommerlich ist und die Gäste sich als Genießer entpuppen, serviert sie das hausgemachte Bio-Frühstück schon mal in ihrem Heiligtum: dem Kräutergarten.

Beim Anblick des Bartlerhofs ist der Alltagsstress mit einem Mal ganz weit weg. Ein über 300 Jahre altes Tiroler Blockhaus, Blumen vor den Fenstern und gleich nebenan der wunderschöne große Kräutergarten. Er ist das Refugium von Regina Berger, die mit ihrem Mann den Vitalhof in Zedlach betreibt. Wenn ihre Gäste nachmittags von einer Wanderung in die Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern zurückkehren, serviert ihnen die ausgebildete Kräuterpädagogin dort frische Säfte oder Tees – natürlich von eigenen Pflanzen.

Früh am Morgen findet man Regina Berger oft an ihrem Holunder. Nicht ohne Grund: Er ist ihr Lieblingsgewächs. Und er gehört zu ihrem heiß begehrten Bio-Bauernfrühstück wie die Butter auf's Brot. Aus den Blüten macht sie Tees oder Säfte, aus den Beeren Mus für den Joghurt. 55 Kräuterarten hat die Bäuerin in ihrem Garten und getrocknet im Haus hängen. Da bleiben manchmal sogar die Wanderer stehen und staunen. Dass die Kräuter so gut gedeihen, ist kein Wunder. Zedlach, hoch auf einer Hangterrasse liegend, ist ein echtes Sonnendorf.

Mit seinen über 300 Jahren hat der Bartlerhof schon eine Menge erlebt., © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
Wie aus dem Bilderbuch

Mit seinen über 300 Jahren hat der Bartlerhof schon eine Menge erlebt.

Regina Berger im alten Hausgang, der sich seit Jahrhunderten kaum verändert hat., © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
Gastgeberin mit Herz

Regina Berger im alten Hausgang, der sich seit Jahrhunderten kaum verändert hat.

Auf dem großen Balkon kann man sich bräunen und das wunderschöne Virgental genießen., © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
Sonnendeck

Auf dem großen Balkon kann man sich bräunen und das wunderschöne Virgental genießen.

Der große Kräutergarten ist das Werk Regina Bergers – sie ist gelernte Kräuterpädagogin.., © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
In ihrem Element

Der große Kräutergarten ist das Werk Regina Bergers – sie ist gelernte Kräuterpädagogin..

Die Hausherrin arbeitet mit 55 Kräuterarten. Viele davon werden getrocknet., © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
Kraft der Pflanzen

Die Hausherrin arbeitet mit 55 Kräuterarten. Viele davon werden getrocknet.

Das Dorf Zedlach liegt oberhalbt von Matrei am Fuße des Großvenediger-Massivs., © Tirol Werbung/Lisa Hörterer
Idyllische Hanglage

Das Dorf Zedlach liegt oberhalbt von Matrei am Fuße des Großvenediger-Massivs.

Mehr zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Zedlach 9, 9971 Matrei in Osttirol

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Weitere Bauernhöfe entdecken

nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat