Richtung nördliche Schoberspitze, © TVB Wipptal/Helga Beermeister
Richtung nördliche Schoberspitze, © TVB Wipptal/Helga Beermeister

Gipfelwanderung
Nördliche Schoberspitze (2.448 m)

Zum Hochtal Navis in den Tuxer Alpen gehören viele gut zu erwandernde Gipfel wie die Nördliche Schoberspitze (2.448 Meter), die bei dieser Tour den höchsten Punkt darstellt. Traditionelle Bergbauernhöfe und eine geradezu betörende Bergwelt mit kleinen Seen locken ebenso, wie einige unbewirtschaftete und bewirtschaftete Hütten. Die Peer Alm beispielsweise ist vor und nach dem eigentlichen Rundweg die erste bzw. letzte Jausenstation. Von hier geht es direkt ins Navistal zum Anfangspunkt, den Liesn-Höfen (1.510 Meter), zurück.

Interaktive Karte öffnen

Ausgangspunkt  

Liesn-Höfe bei Navis

Tourenziel

Nördliche Schoberspitze

Endpunkt

Liesn-Höfe bei Navis

Gebirgszug

Tuxer Alpen

Länge

18,6 km

Gehzeit

8 h

Merkmale

  • Rolli- Wandertour
  • Rundwanderung

Schwierigkeit

mittelschwierig (rote Bergwege)

Höhenlage

2.448 m 1.510 m

Höhenmeter bergauf 1.062 m
Höhenmeter bergab 1.062 m

Kondition*

Technik*

Beste Jahreszeit*

Jan
Feb
Mrz
Apr
Mai
Jun

Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

* Es handelt sich hier um Richtwerte und Empfehlungen. Bitte beachten Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten und die aktuelle Wetterlage. Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden.

Parken

Parkplatz Liesn, bei den letzten Höfen nordöstlich von Navis

 

Einkehrmöglichkeiten

  • Klammalm (Juni und Juli)
  • Peer Alm (ganzjährig geöffnet)

Downloads

Streckenbeschreibung

Die traditionsreichen Bauernhöfe von Liesn bilden den idealen und stimmungsreichen Startpunkt dieser abwechslungsreichen Wanderung. Über breite Almwege geht es zuerst durch Wälder und Wiesen zur Peer Alm (1.663 Meter). Nun nach links abzweigen und über weite Almflächen zur Zeheter Alm und Grafmartalm (2.161 Meter) weiterwandern. Hier die kleinen Bergseen nicht außer Acht lassen, die ganz in der Nähe zu bewundern sind. Nun dreht sich der Weg ostwärts und führt auf das Mölsjoch (2.334 Meter) hinauf. Hier auf der Kammhöhe bleiben und zum höchsten Punkt der Tour, zur Nördlichen Schoberspitze (2.448 Meter) wandern. Über milde Geländestufen und einen kurzen Steilhang führt der Weg nunmehr zum Klammjoch (2.359 Meter) abwärts, von wo aus nordwestlich die Mölser Sonnenspitze (2.455 Meter), östlich die Klammspitzen (2.505 Meter) und südöstlich die mystischen Felsgestalten der Tarntaler Köpfe (2.757 Meter) zu bewundern sind. Am Klammsee vorbei geht es nun auf etwas undeutlichem Pfad (auf Markierungen achten!) weiter talwärts zur Klammalm (1.947 Meter). Nun führt der Weg Nr. 327 zuerst am südlichen, dann am nördlichen Bachufer entlang zur Peer Alm zurück, wo sich die Abzweigung zum Aufstiegsweg befindet. Über diesen zurück nach Liesn.

Infos zum Ort

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: Oberweg 6145, Navis

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen


Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Braucht Ihr Postfach auch mal wieder Urlaub?

Dann abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter mit exklusiven Urlaubstipps aus Tirol

Live Chat
Live Chat