Almabtrieb in Steeg im Lechtal, © Tirol Werbung/Peter Neusser
© Almabtrieb in Steeg im Lechtal, © Tirol Werbung/Peter Neusser

Einfach tierisch – die prächtigsten Almabtriebe in Tirol


Wenn die Tiere im Herbst von der Alm ins Tal zurückkehren, wird dies vielerorts mit bunten Festen gefeiert – die prächtigsten Almabtriebe im Überblick.

Mehr als 2.100 Almen zwischen Arlberg und Kaisergebirge, zwischen Karwendel und Lienzer Dolomiten bieten in den Sommermonaten Platz für rund 110.000 Rinder, über 70.000 Schafe, gut 5.500 Ziegen und 2.000 Pferde. Wenn das Vieh nach rund vier Monaten bei den traditionellen Almabtrieben in die Dörfer zurückkehrt, ist das jedes Mal ein Spektakel, das Gäste und Einheimische gemeinsam feiern. Zum Dank für die unfallfreie Zeit am Berg werden die Tiere bei der Heimkehr prächtig geschmückt mit Blumen, Glocken und Schellriemen. Insgesamt finden im Herbst in Tirol mehr als 40 größere und zahlreiche kleinere Almabtriebe statt – hier die prächtigsten im Überblick.


7 · Schaf- und Haflinger-Almabtrieb in Finkenberg


Schafabtrieb von der Berliner Hütte, © TVB Tux-Finkenberg

Hunderte Tiroler Bergschafe und einige Tiroler Haflinger werden jedes Jahr Mitte September von der Berliner Hütte ins Tal getrieben. Beim traditionellen Almabtriebsfest in Finkenberg wird die sichere Heimkehr der Tiere dann im Festgelände Dornau bei Tanzmusik und mit original Zillertaler Spezialitäten ausgiebig gefeiert.

Almabtrieb Angerberg, © Tirol Werbung/Alexander Ziegler
Almabtrieb in Tirol
nach oben
Live Chat
Live Chat