Neue Reichenbergerhütte, © TVB Osttirol / Nationalpark Hohe Tauern / Johannes Geyer
Neue Reichenbergerhütte, © TVB Osttirol / Nationalpark Hohe Tauern / Johannes Geyer
Der Bödensee am Fuße der Neuen Reichenbergerhütte, © TVB Osttirol / Nationalpark Hohe Tauern / Johannes Geyer
Der Bödensee am Fuße der Neuen Reichenbergerhütte, © TVB Osttirol / Nationalpark Hohe Tauern / Johannes Geyer

Neue Reichenberger Hütte

Die Neue Reichenberger Hütte (2.586 Meter Seehöhe) ist eine beliebte ÖAV-Schutzhütte in der Venediger-/Lasörlinggruppe in Osttirol.

Beliebtes Schutzhaus in der Venediger-/Lasörlinggruppe
OeAV-Hütte, Sektion Reichenberg

Die Neue Reichenberger Hütte liegt inmitten der Lasörlinggruppe am Ufer des Bödensees, einem malerischen Bergsee. Von der Bachlenke etwas oberhalb der Hütte aus hat man einen imposanten Blick auf den Großvenediger. Seit vielen Jahren wird die Neue Reichenberger Hütte von Hansl und Christine bewirtschaftet, die sich liebevoll um ihre Gäste kümmern und mit hausgemachten Schmankerln versorgen. Sie ist beliebtes Übernachtungsziel für Wanderer, die auf dem Läsorling-Höhenweg unterwegs sind oder im Virgen- und Defereggental die Gipfel erklimmen wollen. Bekannte Berge ringsum: Gösleswand, Finsterkarspitze, Keeseck, Reichenberger Spitze.

Aufstieg zur Neuen Reichenberger Hütte

Von St. Jakob in Defereggen oder Hinterbichl im Virgental (ca. 4 Stunden).

Touren in der Umgebung (Nur Hinweg!)

Gösleswand (2.913 Meter), 1 Std., mittelschwierig
Finsterkarspitze (3.029 Meter), 2 Std., schwierig
Reichenberger Spitze (3.029 Meter), 2,5 Std., schwierig
Rosenspitze (3.061 Meter), 3,5 Std., schwierig
Keeseck (3.172 Meter), 4 Std., schwierig

Übergänge zu anderen Hütten, Weitwanderwege

Berger-See-Hütte, 5,25 Std.
Clarahütte, 4 Std.
Lasnitzenhütte, 4 Std.
Lasörlinghütte, 6 Std.
Kleine-Philipp-Reuter-Hütte, 5,5 Std.
Barmer Haus, 3,25 Std.
Brugger Alm, 5 Std.
Essener und Rostocker Haus, 6,75 Std.
Johannishütte, 7 Std.

Die Neue Reichenberger Hütte liegt am Weitwanderweg Lasörling-Höhenweg.

Interaktive Karte öffnen

Seehöhe

2586 m

Gebirgsgruppe

Venedigergruppe

Öffnungszeiten Sommer

Die Hütte ist je nach Wetterlage von Mitte Juni bis Ende September geöffnet. Bei extremem Schlechtwetter kann die Hütte auch schon früher geschlossen werden. ACHTUNG! Die Hütte verfügt über keinen Winterraum! Beim Zugang zur Hütte herrscht höchste Lawinengefahr!!! Der Notraum ist offen, keine Ausstattung, reiner Schutzraum! Der Notraum ist der Windfang zwischen erster und zweiter Eingangstür; die erste Tür ist immer offen.

Öffnungszeiten Winter

kein Winterbetrieb! ACHTUNG! Die Hütte verfügt über keinen Winterraum! Beim Zugang zur Hütte herrscht höchste Lawinengefahr!!! Der Notraum ist offen, keine Ausstattung, reiner Schutzraum! Der Notraum ist der Windfang zwischen erster und zweiter Eingangstür; die erste Tür ist immer offen.

Zimmerlager/Betten

28

Matratzen­lager

26

Winterraum

-


Ausstattung

  • Duschen
  • Selbstversorgerhütte
  • Kreditkarte/EC-Karte wird akzeptiert
  • Empfang Mobiltelefon
  • Familienfreundlich
  • Geeignet für Seminare

Geeignet für


Koordinaten

Geografische Breite

46.971283

Geografische Länge

12.279383

UTM (Ost)

5205566

UTM (Nord)

293.058

Bezugsmeridian

15°

Anreise

Wie kommen Sie zu Ihrer Zieladresse? Per Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto.

Ihre Zieladresse: 9963 St. Jakob in Defereggen

powered by Rome2Rio

Unterkunft suchen
Anzahl Reisende

Wandertouren in dieser Gegend

mehr anzeigen +
nach oben
Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!