Blog
Kategorien
Kaspressknödel, © Tirol Werbung / Rodler Ilvy
Essen & Trinken
Sepp Kahn, Almliterat, © Bert Heinzelmeier
Menschen
Imster Schemenlaufen, © Tirol Werbung / Aichner Bernhard
Kulturleben
Swarovski Kristallwelten, © Tirol Werbung / Moore Casey
Empfehlungen
Kinder am Fluss, © Tirol Werbung / Herbig Hans
Familie
Olperer Hütte, © Tirol Werbung / Schwarz Jens
Unterhaltung
Great Trail , © Tirol Werbung / Neusser Peter
Sport
Magazin-Cover 2022 Sommer
Magazin
Jagdhausalmen im Osttiroler Defereggental. Foto: Tirol Werbung.
Serien
Esther

10 Gründe, warum ihr unbedingt Schloss Bruck in Osttirol besuchen solltet

Aktualisiert am 14.07.2022 in Kulturleben

Fledermäuse, Pop im Sommer, uralte Graffitis und große Kunst im kleinen Lienz sind nur einige Besonderheiten von Schloss Bruck. Warum die mittelalterliche Burg so ein spannendes Ausflugsziel ist – gerade auch bei Regenwetter - haben wir hier aufgelistet.

1. Einmal Mittelalter und zurück

schloss-bruck, © Foto Lugger © Foto Lugger

Zur Freude aller Mittelalterfans sieht Schloss Bruck heute noch fast genauso aus wie vor einem halben Jahrtausend. Damals starb der letzte Görzer Graf, der hier residierte, und Kaiser Maximilian I. erbte das Schloss. Da er anderswo wohnte, dachte er – genau wie die späteren Besitzer – nicht daran, die Burg nach dem Geschmack seiner Zeit umzugestalten.

2. Fabelhaften Flatterwesen auf der Spur

schloss bruck, © Roman Wagner © Roman Wagner

Fünfzehn verschiedene Fledermausarten leben in den versteckten Winkeln der Burg und im Wald rund um das Gemäuer – das ist rund die Hälfte aller bekannten Arten in Österreich. Im Schlosspark erzählt ein Themenweg von den sagenumwobenen Tieren. Wissenswertes über das einstige Leben auf Schloss Bruck gibt es beim Lustwandeln obendrein.

3. Die Kinder gehen auf Zeitreise

schloss bruck, © Roman Wagner © Roman Wagner

Die Welt von edlen Rittern und Burgfräuleins mit eigenen Augen sehen: An den Familiensonntagen bietet das Museum der Stadt Lienz einen kreativen Mix aus Spiel, Bastelei, spannenden Sagen und Entdeckungsreisen ins Mittelalter. Auch Kindergeburtstage sind auf Anfrage möglich.

4. Auf dem Burgfried fühlt man sich wie ein Schlossherr

schloss bruck

Hoch hinaus geht es auf dem Burgfried. Der Turm gehört zu den ältesten Teilen des Schlosses, ist sieben Stockwerke hoch und hat einen Grundriss von 12 mal 12 Metern. Der Ausblick nach allen Seiten war früher nötig, um ankommende Feinde rechtzeitig zu entdecken. Heute macht es einfach Vergnügen, von hoch oben über Osttirol zu blicken.

5. Albin Egger-Lienz: Wer viel hat, der kriegt auch viel

schloss bruck, © Foto Oberwalder © Foto Oberwalder

Schloss Bruck hat eine der größten Sammlungen des Künstlers Albin Egger-Lienz. Für Sonderschauen verleiht es auch Gemälde und bekommt von internationalen Museen Leihgaben für eigene Ausstellungen. So sieht man hier im kleinen Rahmen Kunstwerke von Weltrang. Weil in der Sammlung mehr Objekte lagern, als gezeigt werden können, sind die Ausstellungen jedes Jahr anders.

6. Die Fresken der Kapelle sind bunt wie am ersten Tag

schloss bruck, © Roman Wagner © Roman Wagner

Ende des 15. Jahrhunderts hat Simon von Taisten die zweistöckige Kapelle neu bemalt. Durch die damals hochmoderne Technik – man malte direkt auf den feuchten Putz – halten die Fresken besonders gut. Die Heiligen und Bibelszenen, die die Handwerker an die Wände der Kapelle malten, leuchten noch immer in den buntesten Farben.

7. Vor Hunderten Jahren kritzelte man hier schon Graffiti an die Wände

schloss bruck, © Roman Wagner © Roman Wagner

Die Fresken waren kaum trocken, da ritzte schon der Erste ein Graffiti ins Bild. Über Jahrhunderte kamen neue Kritzeleien hinzu, beispielsweise das lateinische „Hic fuit“ („Ich war hier“), griechische Inschriften von Gymnasiasten im 19. Jahrhundert oder „Ray + Lilly“ aus der englischen Besatzungszeit. Die jüngste Nachricht stammt aus dem Jahr 2000, neue sollen nicht mehr dazukommen, um die Wandbilder zu schonen.

8. Ich bau dir ein Schloss: Nothelfer für eine gute Ehe

schloss bruck, © Roman Wagner © Roman Wagner

Als Außenstelle des Lienzer Standesamtes bietet die Schlosskapelle auf Schloss Bruck ein außergewöhnliches Ambiente und ist deshalb eine beliebte Hochzeitslocation in Osttirol. Wenn man mit Blick auf die 14 heiligen Nothelfer an der Stirnseite der Kapelle „Ja“ sagt, dann kann in der Ehe nichts mehr schiefgehen.

9. Im Sommer werden Hof und Park zu Konzertbühnen

schloss bruck, © Foto Brunner Images © Foto Brunner Images

Wenn Museumsleiter Stefan Weis vom Schlosshof als „schönster Konzertbühne der Stadt Lienz“ schwärmt, muss man ihm einfach recht geben. Im Sommer treten hier Größen der österreichischen Pop- und Rockszene auf und im Schlosspark finden auch regelmäßig Blasmusikkonzerte statt.

10. Fürstlicher Genuss im Schlosscafé

schloss bruck, © Foto Retter © Foto Retter

Zum Krafttanken nach dem Schlossrundgang oder einfach zum Genießen bietet das Schlosscafé mit der wohl aussichtsreichen Terrasse der Stadt einen entspannten Rahmen. Besonders beliebt bei Einheimischen ist der Museumsbrunch an Samstagen, Sonn- und Feiertagen (Voranmeldung notwendig).

Esther Pirchner beschäftigt sich beruflich  - aber vor allem begeistert - mit Musik und Kultur.

Esther
Letzte Artikel von Esther Pirchner
Junges Publikum im Fokus: Die Jeunesse ist mit Sonderkonzerten am Nachmittag dabei., © Kreativstadl
Aktualisiert am 29.06.2022 in Kulturleben
Promenadenkonzerte: Der Soundtrack zum Sommerabend
3 Min Lesezeit
heart-of-noise
Aktualisiert am 27.05.2022 in Kulturleben
DJs, VJs und die Avantgarde: Heart of Noise
3 Min Lesezeit
Ein gelungenes Beispiel für den Spagat von hochalpiner Bergwelt und spannendem Design findet sich am Timmelsjoch.
, © Esther Pirchner
Aktualisiert am 15.03.2022 in Kulturleben
10 kleine, feine Museen in Tirol
4 Min Lesezeit
Ob der Salzburger „Mozart-Schädel“ wirklich von Mozart stammt? Walther Parson wollte es herausfinden.
Aktualisiert am 21.02.2022 in Kulturleben
Walther Parson: Kulturgeschichte aus dem DNA-Labor
4 Min Lesezeit
Die Kulturwissenschaftlerin Edith Hessenberger leitet seit 2018 die drei Ötztaler Museen.
Aktualisiert am 19.01.2022 in Kulturleben
Modern und preisgekrönt: 3 Museen für das Ötztal
4 Min Lesezeit
In Leder gebundene Getränkekarte.
Aktualisiert am 06.01.2022 in Kulturleben
Werkstattgespräch: Handwerkskunst aus dem Hause Sanders
3 Min Lesezeit
Otto Grünmandl (1924 - 2000)
Aktualisiert am 23.12.2021 in Kulturleben
Otto Grünmandl – Meister der komischen Kunst
4 Min Lesezeit
Weihnachten in Tirol
Aktualisiert am 20.12.2021 in Kulturleben
Weihnachten in Tirol
4 Min Lesezeit
Feministische, politische oder einfach freche Sprüche auf Porzellan – zugleich witzig und ein Denkanstoß.
Aktualisiert am 15.12.2021 in Kulturleben
Blaue Berge, spruchreifes Porzellan
3 Min Lesezeit
Bernadette Abendstein und Hakon Hirzenberger bringen die große Theaterwelt ins Zillertal
, © Bert Heinzlmeier
Aktualisiert am 17.11.2021 in Kulturleben
So ein Theater! 7 kleine, aber feine Bühnen in Tirol
3 Min Lesezeit
Titelfoto
Aktualisiert am 10.11.2021 in Kulturleben
Lesetipps in 7 Kapiteln: Bücher aus und über Tirol
4 Min Lesezeit
Die Barbakane stammt aus einer Zeit, als Mauern verputzt wurden und daher weniger schön gemauert wurden als in früheren Jahrhunderten.
Aktualisiert am 04.11.2021 in Kulturleben
Burgruine Thaur: Wie man eine Burg ausgräbt
4 Min Lesezeit
Ina Hsu, Foto: Petra Rautenstrauch
Aktualisiert am 27.08.2021 in Kulturleben
Ina Hsu - Die Tiroler Malerin im Porträt
3 Min Lesezeit
Leokino-Leinwand
Aktualisiert am 11.08.2021 in Kulturleben
Kino ist ein unschlagbares Produkt
3 Min Lesezeit
Rebekka Ruetz, Foto: Gerhard Berger
Aktualisiert am 26.07.2021 in Kulturleben
Rebekka Ruetz im Interview: Die Modemacherin
6 Min Lesezeit
„Focus on the good“: Was Tina Hötzendorfer selbst gelingt, gibt sie auch an andere weiter.
Aktualisiert am 18.07.2021 in Kulturleben
Tina Hötzendorfer: Mit feinem Strich und Inspiration
4 Min Lesezeit
75 Plätze bietet das Kellertheater.
Aktualisiert am 17.07.2021 in Kulturleben
Kleine Bühne, großes Theater
3 Min Lesezeit
Defregger Portraits, Foto: Wolfgang Lackner
Aktualisiert am 12.02.2021 in Kulturleben
Defregger, der Unbekannte
3 Min Lesezeit
Wunder Markovics Epo Film
Aktualisiert am 05.01.2021 in Kulturleben
Das Wunder von Wörgl
3 Min Lesezeit
Der Tiroler Karl-Heinz Schütz ist Soloflötist bei den Wiener Philharmonikern.
, © Claudia Prieler
Aktualisiert am 31.12.2020 in Kulturleben
Musik für Millionen zum Jahreswechsel
5 Min Lesezeit
Nach einem zeitgenössischen Porträt entstand dieser Stich. Foto: Wikimedia Commons, Schlesier
Aktualisiert am 10.09.2020 in Kulturleben
Barbara Hundegger: Wort-Landschaften
5 Min Lesezeit
Maximilian I Landsknechte
Aktualisiert am 08.07.2020 in Kulturleben
Dauerausstellung: Maximilian1 - Aufbruch in die Neuzeit
3 Min Lesezeit
Alle Artikel von Esther Pirchner
Keine Kommentare verfügbar
Kommentar verfassen

Einfach weiterlesen

nach oben

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse verraten...

...verraten wir Ihnen im wöchentlichen Newsletter die besten Urlaubstipps aus Tirol!